17.2.08

JAKOB VAN HODDIS: WELTENDE


JAKOB VAN HODDIS (1887-1942)


WELTENDE


Dem Bürger fliegt vom spitzen Kopf der Hut,
In allen Lüften hallt es wie Geschrei.
Dachdecker stürzen ab und gehn entzwei
Und an den Küsten – liest man – steigt die Flut.

Der Sturm ist da, die wilden Meere hupfen
An Land, um dicke Dämme zu zerdrücken.
Die meisten Menschen haben einen Schnupfen.
Die Eisenbahnen fallen von den Brücken.

2 σχόλια:

Κουτσουρέλιος είπε...

...Ich forderte viel und war gefaßt, noch mehr zu finden.

Willkommen bei uns, Meister.

Γιωργος Κεντρωτης είπε...

@ κουτσουρέλιος: Ja, aber klein ist fein! Salve!